Rechtsanwalt Kempgens: Blow-Ups auf Autobahnen - Wer haftet?

Bei Temperaturen von über 30 Grad kann es auf älteren Autobahnen zu Blow-Ups kommen. Das sind Aufwölbungen oder Aufbrüche der Fahrbahndecke.

Blow-Ups stellen eine Gefahr für allle Verkehrsteilnehmer dar, denn sie können plötzlich und an unvorhersehbaren Stellen auftreten. Besonders betroffen sind aber Zweiradfahrer.

Wer haftet eigentlich, wenn ich wegen eines Blow-Ups zu Schaden komme? Darüber sprechen wir mit jemandem, der sich auskennt. Arndt Kempgens: Er ist unser Fachanwalt für Verkehrs- und Versicherungsrecht aus Gelsenkirchen.

Das Problem betrifft glücklicherweise nur ältere Straßenabschnitte aus Beton, nicht die aus Asphalt.

Die Lösung liegt darin, in definierten Abschnitten Entlastungsschnitte und Dehnungsfugen zu setzen. Insbesondere Biker sollten also auf Betonstraßen ihre Augen offen halten und defensiv Motorradfahren.

 

Bildquelle: Arndt Kempgens

Ähnliche Artikel

dpd DRIVER’S RADIO
jetzt LIVE hören
dpd DRIVER’S RADIO jetzt live hören

Direkter Kontakt ins Studio